Zertifikats-Übergabe in der Stiftung Kleine Füchse

Zwei Erzieher und 14 Erzieherinnen haben noch am 14. Dezember unsere Fortbildungsreihe zur „Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine Füchse“ erfolgreich beendet. Sie haben gelernt, wie sie besonders begabte und hochbegabte Kinder erkennen und entsprechend ihren Fähigkeiten fördern können. Wir freuen uns, dass unsere Bildungsinitiative damit weiterwächst und nun noch mehr Kindern in Kitas und Grundschulen der Rhein-Main-Region zugutekommt. Möglich ist das in diesen speziellen Fällen mit der freundlichen Unterstützung der Stadt Ingelheim, der Globus-, der Bürkle-, der Idstein- und der Landesstiftung Miteinander sowie von Fresenius, der Gemeinde Hohenheim und der ASB Lehrerkooperative.

Die feierliche Übergabe der Zertifikate fand im Wiesbadener Solmsschlösschen statt, in dem die Kleine Füchse Raule-Stiftung zuhause ist. Das Ehepaar Raule sowie die Wissenschaftlichen Beiräte Dr. Aiga Stapf und Dr. Christa Hartmann gratulierten den Teilnehmern. „Es freut mich jedes Mal aufs Neue, mit welchem Engagement und Interesse die Erzieher und Erzieherinnen an unseren Fortbildungen teilnehmen. Offenbar gelingt es uns, Inhalte zu vermitteln, die zum realen Arbeitsalltag in der Kita passen. Das ist mir besonders wichtig“, so Frau Dr. Hartmann.

Kati Weinelt, Erzieherin in der Kita Tabaluga in Idstein und frisch gebackene „Begabungspädagogische Fachkraft Stiftung Kleine Füchse“ formuliert es so: „Seit meiner Teilnahme an der Fortbildung habe ich ein großes Bedürfnis danach, mit Vorurteilen über das Thema Hochbegabung aufzuräumen – und dank des Wissens, das mir hier vermittelt wurde, auch die nötigen Argumente. Allen voran: Hochbegabte Kinder brauchen nicht weniger Hilfe und Zuwendung als andere – im Gegenteil! Oft werden sie von ihrer Umwelt nicht verstanden, werden auffällig und „schwierig“. Dann liegt es an uns Erziehern und den Eltern, diese Kinder an die Hand zu nehmen, zu integrieren und individuell zu fördern. In der Fortbildung habe ich viele Impulse und Praxistipps für diese wichtige Aufgabe bekommen.“

Kommen Sie zu unserer Fortbildung!

Lernen Sie, "kleine Füchse" auch in Ihrer Kita zu erkennen und begabungsgerecht zu fördern - die Kinder danken es Ihnen!

Melden Sie sich gleich heute zu einer unserer nächsten Fortbildungsreihen an:

Initiates file download07.02.2019 bis 14.06.2019

Initiates file download11.04.2019 bis 27.09.2019

Initiates file download30.08.2019 bis 21.02.2020

Initiates file download17.10.2019 bis 06.03.2020

Wir freuen uns auf die gemeinsame Förderarbeit mit Ihnen!

Informationen zum genauen Inhalt der Fortbildung finden Sie Initiates file downloadhier.

Unsere Bildungsinitiative in der Fachpresse

 

Das Portal Frühe Bildung online hat sich dem wichtigen Thema Begabtenförderung im Kindergartenalter gewidmet und Dr. Isabel Vöhringer-Trabitz, Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle Stiftung Kleine Füchse, interviewt.

Opens external link in new windowLesen Sie hier das ganze Interview.

 

Stiftungsbericht 2017

Fordern Sie Ihr persönliches Exemplar hier an, und erfahren Sie Hintergründe zur Stiftungsarbeit sowie Zahlen zu den aktuellen Förderprojekten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Feedback!

Ihre Stiftung Kleine Füchse

 

Startschuss in Bad Camberg gefallen

Oben zu sehen sind die Vertreter der Stiftung Kleine Füchse, der Kita sowie der Förderer, der Stadt Bad Camberg und dem Rotary Club Bad Camberg / Idstein.

04. Juni 2018

Die Kita Spatzennest in Bad Camberg-Würges darf sich seit Juni Partner-Kita der Stiftung Kleine Füchse nennen. Wir heißen die Kita herzlich willkommen, freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und die begabungsgerechte Förderung begabter und hochbegabter Kinder auch in Bad Camberg. 

Ermöglicht wurde die auf zunächst drei Jahre vereinbarte Kooperation dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch den Rotary Hilfsfond e.V. Bad Camberg und Einzelspender sowie den Magistrat Bad Camberg.