Pressemitteilungen 2017

Wir gratulieren den Teilnehmern unserer Fortbildung zur bestandenen Prüfung!

Am 30. Juni 2017 konnten 20 Erzieher ihr Zertifikat zur „Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine Füchse“ bei einem offiziellen Ausklang in der Stiftung entgegen nehmen.

Fotos Zertifikatsübergabe

20 Kinder im Tortenglück

Große Resonanz beim Gewinnspiel der Stiftung Kleine Füchse und Bäckerei Schröer

08.05.2017

Auf ein Ständchen kann man zur Not verzichten, aber ein Geburtstag ohne Torte? Das geht auf keinen Fall. Das Gewinnspiel der Raule-Stiftung „Kleine Füchse“ in Kooperation mit dem Backhaus Schröer stieß somit auf große Resonanz: Auf 250.000 Brötchentüten war ein Gewinnspiel zu finden, das nun endete.

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Verstärkung im Vorstand der Kleine Füchse Raule-Stiftung

30. März 2017

Zum 1. April 2017 übernimmt Gert Fischer (62), Präsident der Polizeiakademie Hessen, die Funktion eines ehrenamtlichen Vorstands der Kleine Füchse Raule-Stiftung. Der erfahrene Manager wird mit seiner umfangreichen Expertise im fünfköpfigen Vorstand das Themenfeld Koordination Sponsoren und Öffentlichkeitsarbeit verantworten.

„Herr Fischer ist ein langjähriger Unterstützer unserer Bildungsinitiative, der sich in der Vergangenheit besonders durch die Förderung unserer berufsbegleitenden Fortbildung zur ‚Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine Füchse‘ hervorgetan hat. Wir schätzen uns glücklich, dass er sein Engagement für die Stiftung mit Beginn seines Ruhestandes im April weiter ausbauen möchte“, zeigt sich Stiftungsgründer Horst Raule erfreut über die Verstärkung des Vorstands. „Wir sind sicher, dass er durch seine Impulse einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Stiftung Kleine Füchse leisten wird.“

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Begabungsförderung in Hohenstein wird gestärkt – Gemeinde kooperiert mit Kleine Füchse Raule-Stiftung

11. Januar 2017

Das neue Jahr bringt neue Möglichkeiten – das gilt auch für die Gemeinde Hohenstein, die seit Jahresbeginn mit der in Wiesbaden ansässigen Stiftung Keine Füchse zusammenarbeitet. Das gemeinsame Ziel: hochbegabte und begabte Kinder bereits im Vorschulalter erkennen, individuell fördern und professionell begleiten, damit sie ihre Fähigkeiten optimal entfalten. Die Kooperation ist zunächst auf drei Jahre angelegt. Innerhalb dieser Zeit soll die Kindertagesstätte „Rappelkiste“ in Breithardt zu einem Kompetenzzentrum für Begabungsförderung entwickelt werden.

Bürgermeister Daniel Bauer setzt große Hoffnungen in die Kooperation: „Wir erwarten von der Qualifizierung der Erzieher und der Einbindung der Kita in das Netzwerk der Stiftung wichtige Impulse für die tägliche Förderpraxis. Dies wird allen Kindern der Einrichtung zugutekommen. Jedes Kind wird gemäß seiner Begabung gefördert – und die hochbegabten oder besonders begabten Kinder können die anderen durch ihr Beispiel zusätzlich motivieren.“

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Pressemitteilungen 2016

Globus-Stiftung ermöglicht drei Rüsselsheimer Kitas die frühkindliche Begabungsförderung nach dem Modell Kleine Füchse

7. Dezember 2016

Die Globus-Stiftung (St. Wendel) fördert von November 2016 an die drei Rüsselsheimer Kindertagesstätten in der Straße Zum Büttelacker, der Böcklin- sowie der Vollbrechtstraße, damit diese sich binnen drei Jahren zu Kompetenzzentren für Begabungsförderung entwickeln. Hierfür werden Erzieher berufsbegleitend zur „Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine Füchse“ fortgebildet, von den spezialisierten Psychologen der Stiftung Kleine Füchse betreut und begleitet sowie in das Partner-Netzwerk aus über 90 Kindertagestätten und elf Grundschulen eingebunden.

„Nachdem wir uns bereits durch drei Kita-Patenschaften in Limburg von den Vorteilen einer begabungsgerechten Förderung überzeugen konnten, haben wir uns nun bewusst für den Standort Rüsselsheim entschieden“, berichtet Günter Thoma, Geschäftsführer der Globus-Stiftung."

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Stiftung Kleine Füchse und Hochschule Fresenius engagieren sich gemeinsam für Kindertagesstätte „GROSS + klein“

2. Dezember 2016

Seit 2008 hat sich die Kindertagesstätte GROSS + klein in Hünstetten-Görsroth dank der Kooperation mit der Wiesbadener Stiftung Kleine Füchse zu einem Kompetenzzentrum für Begabungsförderung entwickelt. 13 Erzieherinnen bildeten sich berufsbegleitend zur „Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine Füchse“ weiter und stärkten damit ihre Qualifikation zum Erkennen und Fördern besonderer Begabungen und Hochbegabung. Zudem nutzen zahlreiche Familien das Beratungsangebot sowie die Intelligenzdiagnostik der Stiftung. Nun wird die erfolgreiche Zusammenarbeit weiter ausgebaut. Die in Idstein ansässige Hochschule Fresenius konnte als Förderer gewonnen werden. Die Kinder dürfen sich auf Mitmachexperimente und spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaften freuen. Außerdem wird die Hochschule den Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern Aspekte der Gesundheitsförderung näherbringen. Laut Vereinbarung ist die Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Kleine Füchse und der Hochschule Fresenius bis einschließlich 2018 gesichert. 

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Gelungenes Benefizkonzert für Stiftung Kleine Füchse

31. Oktober 2016

Am Sonntag, den 30. Oktober 2016 hatte Herbert Siebert, musikalischer Leiter und Dirigent des Wiesbadener Johann-Strauß-Orchesters, zu einem ganz besonderen Abend in das Wiesbadener Kurhaus geladen. Bei einem Konzert zugunsten der Stiftung Kleine Füchse bezauberten neben den Orchestermusikern auch vier junge Künstler als Solisten das Publikum: die beiden elfjährigen Violinisten Nicolas Bruer und Raphael-Yujin Horn, die Flötistin Carmen Grzeca (20 Jahre) sowie der 22-Jährige Andrés Alejandro Aragón Ayala am Horn. Die Nachwuchsmusiker zeigten ihr Können mit Werken von Vivaldi, Stamitz, Mozart und Bériot, bevor das Orchester nach der Pause Beethovens Sinfonie Nr. 2 D-Dur darbot.


Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Gebündelte Kraft für Bildungsinitiative: 15 neue Kitas bereichern Förder-Netzwerk in den Regionen Kirn, Idar-Oberstein und Bad Kreuznach

28. Oktober 2016

•    Dr. Wolfgang und Anita Bürkle Stiftung verlängert Kooperation mit der Kleine Füchse Raule-Stiftung. Ausbau der Förderung um 14 Kindertagesstätten auf insgesamt 44 Kitas und neun Grundschulen
•    Ausdehnung des Förder-Netzwerkes auf die Region Bad Kreuznach
•    Rotary Club Stromberg-Naheland übernimmt ebenfalls eine Kita-Patenschaft

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Horst Raule: der erfolgreiche Unternehmer und Stifter wird 80

8. Oktober 2016

Am 8. Oktober feiert der Wahl-Wiesbadener Horst Raule seinen 80. Geburtstag und kann dabei auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Nach dem Zweiten Weltkrieg muss er bereits als 8-Jähriger zum Lebensunterhalt der Familie beitragen, mit 18 beginnt er mit dem Aufbau eines ungewöhnlich erfolgreichen Unternehmens – der Raule Autovermietung – und zu seinem 80. entwickelt der Jubilar Ideen, wie er die von ihm gegründete Stiftung Kleine Füchse weiter voranbringen kann. Denn eines ist sicher: An Ruhestand denkt der energiegeladene Selfmademan noch lange nicht.

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Hochschule RheinMain realisiert Imagefilm für Stiftung Kleine Füchse

5. September 2016

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Diesem Motto folgend erläutert die Stiftung Kleine Füchse der Öffentlichkeit ab sofort ihr Modell zur Förderung von begabten und hochbegabten Kindern auch mit einem kurzweiligen Imagefilm. Ermöglicht hat dies eine Kooperation mit der Wiesbadener Hochschule RheinMain und der Kita „Arche Noah“ in Wiesbaden-Dotzheim, einer der über 70 Partner-Einrichtungen der Stiftung Kleine Füchse. Zu sehen ist der neue Film unter www.stiftung-kleine-fuechse.de.

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Stiftungskooperation wird fortgesetzt

5. August 2016

Die Gabriele Gebauer MEWA Stiftung unterstützt bereits zum vierten Mal in Folge mit einer fünfstelligen Zuwendung die frühkindliche Begabungsförderung durch die Stiftung Kleine Füchse. Warum sie sich für die Stiftung Kleine Füchse einsetzt, erklärt Gabriele Gebauer, Vorsitzende des Kuratoriums der Gabriele Gebauer MEWA Stiftung, eindrücklich: „Kinder sind unsere Zukunft! Es ist daher sowohl für die Kinder selbst als auch für die Gesellschaft von großer Bedeutung, dass ihre Begabungen früh erkannt und integrativ gefördert werden. Die Stiftung Kleine Füchse nimmt sich dieser Aufgabe an, und wir leisten gern unseren Beitrag dazu, dieses wichtige zukunftsweisende Projekt weiter voran zu bringen.“

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Gewinnspiel-Kooperation von Backhaus Schröer und Stiftung Kleine Füchse

1. August 2016

Für wen ein gelungener Morgen mit einem Abstecher zum Backhaus Schröer beginnt, der wird ab sofort auch mit der Stiftung Kleine Füchse in den Tag starten. Die Traditions-Bäckerei hat eine Kooperation mit der Stiftung vereinbart und ihr die Rückseite von 250.000 Brötchentüten für ein Gewinnspiel zur Verfügung gestellt. Mit dieser Werbeaktion wird die Stiftung Kleine Füchse ihren Stiftungszweck – das Erkennen und Fördern begabter und hochbegabter Kinder – noch bekannter machen. Mitmachen lohnt sich: Wer bis zum 30. April 2017 die Gewinnspielfragen richtig beantwortet, kann eine von 20 Geburtstagstorten für die nächste Kinderparty gewinnen.

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Neue Mitglieder für den Stiftungsrat

05. Juli 2016

Mit Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer von LOTTO Hessen, und Friedrich von Diest, Managing Partner der Sirius Equity Partners GmbH, verstärkt die Stiftung Kleine Füchse ihren Stiftungsrat auf nunmehr zehn Mitglieder. Die beiden erfahrenen Manager stellten sich bei der gestrigen Sitzung des Stiftungsrates vor und erläuterten ihre Motivation für ihr ehrenamtliches Engagement.

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen | pdf

Kooperation mit Edmund Vey-Stiftung: erste Partner-Kita der Stiftung Kleine Füchse in Frankfurt

15. Juni 2016

Mit der Kindertagesstätte „Europagarten“ im Frankfurter Gallus Viertel erweitert die in Wiesbaden ansässige Stiftung Kleine Füchse ihr Netzwerk an Partner-Einrichtungen um die erste in der Mainmetropole. Ermöglicht wird dies durch eine Kooperation mit der Edmund Vey-Stiftung, Frankfurt, die eine Patenschaft für die Kita übernommen hat. Am 14. Juni 2016 besuchten Vertreter der beiden Stiftungen die Kindertagesstätte, um sich vor Ort mit dem Kita-Team über die zukünftige Umsetzung des mit der Zusammenarbeit verbundenen begabungsgerechten Förderansatzes auszutauschen.

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen/pdf

Vortrag: Forschungsstudie beleuchtet Bedeutung von Geschlecht und soziokulturellem Hintergrund

1. Juni 2016

Ist Begabungsförderung mit der Förderung von Eliten gleichzusetzen? Dieser Ansatz greift zu kurz, wie Professor Dr. Gerhard Büttner, Professor für Pädagogische Psychologie am Institut für Psychologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, am 31. Mai 2016 bei einem Impulsvortrag in der Stiftung Kleine Füchse erklärte. Allerdings sind Kinder aus niedrigen sozioökonomischen Schichten und mit Migrationshintergrund in Programmen zur Begabungsförderung im Allgemeinen unterrepräsentiert. Ebenso werden die Potenziale von Mädchen vielfach verkannt. Studien zu diesem Themenfeld gibt es in Deutschland jedoch kaum und somit auch wenige wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für die Beratungspraxis. Dies möchte die Stiftung Kleine Füchse ändern und führt daher gemeinsam mit der Goethe-Universität eine anderthalbjährige Forschungsstudie durch.

Weiterlesen/pdf

Hochbegabte Kinder besuchen Rotary Clubs

4. Mai 2016

Wie die Bildungs- und Lebenswege hochbegabter Kinder durch spezifische Förderung erleichtert werden, erfuhren die Mitglieder der Rotary Clubs Wiesbaden und Wiesbaden-Kochbrunnen mit ihren Präsidenten Martin Dries und Norman Gabler am 3. Mai 2016 aus erster Hand: Zwei hochbegabte achtjährige Jungen und ihre Eltern waren der Einladung von Jens B. Fischer, Vorsitzender des Vereins zur Förderung gemeinnütziger Aufgaben des Rotary Club Wiesbaden und Stiftungsrat der Stiftung Kleine Füchse, zu einem Rotary-Meeting gefolgt. Hier erzählten sie anschaulich, wie viel Freude den Kindern fordernde Aufgaben machen und welche Vorteile sie durch die passgenaue Förderung der Kita nun in der Grundschule haben. Ergänzend verdeutlichten Martina Nicolai, Leiterin der Wiesbadener Kitas „Arche Noah“ und „Unterm Regenbogen“, und Sabrina Scherbarth, Leiterin Fundraising und Marketing der Stiftung Kleine Füchse, warum es wichtig ist, ein hochbegabtes Kind als solches zu erkennen.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeiterlesen/pdf

Spielbank Wiesbaden fördert Bildungsinitiative der Stiftung Kleine Füchse

2. März 2016

„Rien ne va plus“ – so heißt es beim Roulette. Dies gilt jedoch nicht für die 2013 begonnene Kooperation der Spielbank Wiesbaden und der Stiftung Kleine Füchse, die von den beiden Partnern nun um weitere drei Jahre verlängert wurde. Mit einer Fördersumme von insgesamt 11.400 Euro unterstützt die Spielbank das stiftungseigene Fortbildungsprogramm für Erzieher und Pädagogen und damit die Förderung hochbegabter Kinder bereits in Kindertagesstätten.

Weiterlesen/pdf

LOTTO Hessen engagiert sich für frühe Begabungsförderung

11. Februar 2016

Die seit 2006 bestehende Kooperation zwischen der Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH Hessen und der Kleine Füchse Raule-Stiftung wurde aktuell bis Ende 2018 verlängert. Damit zählt Lotto Hessen zu den langjährigsten Sponsoren der Stiftung. Die bereitgestellten Fördermittel werden weiterhin der Fortbildung von Erziehern und Pädagogen zur „Begabungspädagogischen Fachkraft Stiftung Kleine Füchse“ zugutekommen.

Leitet Herunterladen der Datei einWeiterlesen/pdf